Gratis Muster
Drei Flaggen der Firma Natursteine Post, wehend im Wind mit blauem Himmel
Neues aus dem Steinreich Wir halten Sie immer auf dem Neuesten Stand!

Was die Römer schon damals wussten und zelebrierten, gewinnt heutzutage noch immer oder eben wieder aufs Neue an Bedeutung. Und besonders was die Veredlung durch Natursteine in Bädern betrifft. Denn genau hier lassen sich viele Wünsche und Träume erfüllen, die an die damilgen römischen Bäder erinnern. Traumhafte Bodenbeläge aus wunderschönen und edlen Natursteinen zaubern, Fensterbänke und Ablagen kreieren und das ganze Bad zu einem hochmodernen und vor allem sehr hochwertigen und edlen Wohlfühltempel gestalten.

Natursteine, wie Granit, Schiefer, Basalt und Marmor, lassen jedes Bad zum Blickfang werden. Besonders der elegante Marmor erlebt derzeit in Bädern wieder seine Renaissance und findet sich in ganz modern gestalteten Bädern und sanitären Anlagen heutzutage oft wieder. Ob in privaten Bereichen und Bad- oder WC-Anlage, oder auch in öffentlichen Anlagen. Naturstein in Bad und WC ist nicht nur sehr schön anzusehen, sondern auch äußerst pflegeleicht und hygienisch.

Holz an der Decke / Naturstein am Boden


Wer auf Natur und Natürlichkeit setzt, kann sie auch in der komplette Wohnung oder im Haus genießen und muss auf sie in keinster Weise verzichten. Und zwar tagtäglich und am besten in jedem Raum. Denn ob das Naturprodukt Holz oder der schöne Naturstein: Letztlich lassen sich beide Naturprodukte sogar in einem einzigen Raum wunderbar miteinander verbinden und vereinen. Ein großzügig geschnittenes Bad beispielsweise, kann wunderbar im Deckenbereich mit hellem Kiefernholz vertäfelt werden und befinden sich auch noch Schrägen in diesem Raum, umso schöner ist diese natürliche Optik des Holzes. Nimmt man nun einen Naturstein für den Boden in gleicher oder ähnlicher, natürlicher Färbung - und schon schafft man eine natürliche Umgebung mitten im Badezimmer. Die Holzelemente kann man noch zusätzlich mit einer farblosen Lasur bestreichen, damit die Feuchtigkeit keinen Einzug hält. Der Bodenbelag wäre bei der natürlichen Färbung des Kiefernholzes am besten ein heller Granitstein. Diesen gibt es in den verschiedensten Farbtönen von sehr hell beige, bis eher etwas dunkel und braun, hellgrau, weißlich, grau, dunkelgrau und schon fast schwarz.

Armaturen anpassen

Naturstein auf dem Boden und an den Wänden gibt jedem Bad ein sehr einheitliches Aussehen und verschafft ein ganz außergewöhnliches Flair. Bei der Kombination unterschiedlicher Komponenten, wie Holz und Naturstein, sollte man darauf achten, dass auch die jeweiligen Armaturen im Bad aufeinander abgestimmt sind. Auch hier kann man spielend Naturstein mit einfließen lassen. Die Ablageflächen beispielsweise rund um die Waschbecken können aus einem eher etwas naturbelassenem und ungeschliffenen Naturstein sein, mit einer eher groben Oberfläche. Das sieht nicht nur sehr urig und ursprünglich aus, sondern vermittelt dem Naturbad zusätzlich noch einen einfachen und doch eleganten Eindruck. Weiße Waschbecken, die in braune Naturstein-Ablagen eingelassen werden, sind der momentane Renner in der modernen Bädergestaltung. Dunkle Armaturen sollten in einem helleren Hintergrund eingefügt sein und umgekehrt, das erzeugt ein einheitliches und dennoch distanziertes optisches Bild des Raumes. Fensterbänke, Ablagen und auch kleine Ecken im Bad, an der Badewanne, oder auch an Duschen und Becken, sollte man ruhig mit Naturstein auslegen. Denn eines kann dieser Stein besonders gut: Er sieht fantastisch aus und ist unglaublich robust. Ob Marmor, Quarzid, Schiefer, Travertine, oder Granit. Einmal verlegt und angebracht verwandeln diese Natursteinsorten jedes gewöhnliche Bad zu einem ganz besonderen Raum.

Zurück